· 

#WasIchGelesenHabe: Bitte nicht helfen! Es ist auch so schon schwer genug.

Bitte nicht helfen! Es ist auch so schon schwer genug. von Jürgen Hargens versteht sich nicht als Selbsthilfebuch. Oder doch? Hält man das 70 Seiten umfassende Büchlein in Händen ist eins schnell klar, hierbei handelt es sich sehr wohl um ein Buch für Betroffene...

#wasichgelesenhabe: Bitte nicht helfen, es ist auch so schon schwer genug (von Jürgen Hargens)

Der Autor

Der Klappentext verrät uns einiges über Jürgen Hargens. Der Dipl. Psychologe und Psychotherapeut hat sich nach 40 Jahren Praxistätigkeit offiziell in den Ruhestand begeben. Dennoch gibt er noch Workshops, leitet Seminare und nützt die neu gewonnene Zeit vor allem für sein Hobby, dem Schreiben leicht verständlicher Lebensratgeber und humorvoller Erzählungen.

 

Zum Inhalt

Bereits im Vorwort erklärt Jürgen Hargens den Lesern die etwas verwirrende Formulierung es handle sich hierbei um (K)ein Selbsthilfebuch. Er möchte nicht mit Rat"schlägen" und vorgefertigten Möglichkeiten aufwarten. Im Gegenteil, seiner Ansicht nach, trägt jeder alles in sich, um seine Probleme selbst zu lösen. Oft bedarf es nur einer Änderung der Perspektive oder einer höheren Anzahl an Möglichkeiten.

Dennoch formuliert er bereits im 2. Kapitel 3 goldene Regeln. Dies klingt zunächst widersprüchlich. Da diese Regeln aber sehr allgemein formuliert sind und der Autor eine sofortige Eigenreflexion des Leser einfordert, wird die Offenheit der Aussagen schnell klar. 

--- Hargens' goldene Regeln ----

I.   Wenn etwas nicht kaputt ist, dann repariere es nicht.

II.  Wenn du weißt, was funktioniert, mach mehr davon!

III. Wenn etwas nicht funktioniert, hör auf damit. (Mach etwas anderes!)

Arbeitet man diese Regeln für sich selbst durch, werden eigene Handlungsmuster klarer und neue Sichtweisen erkennbar.

In den nun folgenden Kapiteln arbeitet Jürgen Hargens jede seiner Regeln auf, bringt lebendige Beispiele und Denkanstöße. Kapitel 4 beschäftigt sich mit der Angst, als unbekannte Hilfe. Auf was will dich die Angst aufmerksam machen? Vor was will sie dich schützen? Was ist die positive Intention dahinter? Dieser Abschnitt macht Mut gegenüber der eigenen Angst nicht länger schwerhörig zu sein.

Gegen Ende des Buches beschäftigt sich der Autor auf einer ganz persönlichen Ebene mit dem stetigen Auf und Ab, das unser Leben bietet. Das bewusste Wahrnehmen der Tiefen lässt uns die darauffolgenden Höhen besser und intensiver wahrnehmen, so die These. Ich persönlich hätte diese Ausführung lieber zu beginn, des doch sehr kurzen Leseerlebnisses, gesehen, einfach um sicherzustellen, dass kein negativer Beigeschmack zurückbleibt.

Beendet wird der Buch mit dem Plädoyer: "Sei der, der du bist", denn jeder ist der beste Experte seines Selbst.

 

Mein Fazit

Eines ist dieses Buch ganz sicher NICHT: Ein trockenes Fachbuch für Therapeuten. Meiner Meinung nach werden sich vor allem jene Leser angesprochen fühlen, die nichts mit bunten, glaubenssatz-grölenden Selbsthilfebüchern anfangen können und dennoch einen frischen Anstoß zur Veränderung und Selbstreflexion suchen. 

Jürgen Hargens zeichnet das Bild, Ratschläge könnten von Betroffenen als schallende Ohrfeigen wahrgenommen werden. Auch wenn es ihm selbst nicht immer gelingt die Balance zwischen diesen Schlägen und einem sanften Aufzeigen zu wahren, bringt der Psychotherapeut dem Leser die Grundzüge der systemischen Beratung näher.  Seine Überzeugung davon, dass jeder einzelne alles in sich trägt, was er selbst zur Problemlösung benötigt, ist deutlich spürbar. Damit veranschaulicht er den Ansatz der Systemik, Hilfestellung bei der eigene Ressourcenfindung zu leisten, sowie Ratsuchende anhand neuer Blickwinkel zur individuellen Lösung zu führen.

 


Über Mich

Unter dem Hashtag #WasIchGelesenHabe veröffentliche ich regelmäßig meine Gedanken zu Büchern und Artikeln zum Thema Selbstliebe, Familie & Systemische Beratung. Seid Ihr neugierig geworden? Bis zum Abschluss meiner Ausbildung zur psychsozialen Beraterin habt ihr die Möglichkeit von einem vergünstigten Beratungstarif zu profitieren. Kontakt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0